Balkenmangel, na und???
  Parkausweis
 

Parkausweis für Behinderte


Nur
der blaue Parkausweis berechtigt zum
Parken auf Schwerbehindertenparkplätzen.



B
lauer
Parkausweis


Behindertenparkausweis, der vor dem 01.01.2001
ausgestellt wurde (nicht nach europäischem Muster)

hat seine Gültigkeit am 31.12.2010 verloren. Ab
dem 01.01.2011 gilt der (mit Folie überzogene)
europäische Parkausweis für Behinderte
.




Schwerbehinderte mit aG und Bl können
bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde
den blauen Parkausweis beantragen.


Der Parkausweis berechtigt zu
:

- 3 Std. Anwohnerparkplätzen und im eingeschr. Halteverbot parken
- auf gekennzeichneten öffentl. Parkflächen
und im Zonenhalteverbot die
  zugelassene Parkdauer überschreiten
auf Parkplätzen mit  Rollstuhlsymbol ohne Zeitlimit parken
-
während der Ladezeiten in Fußgängerzonen parken
- an Parkuhren und bei Parkscheinautomaten ohne zeitliche Begrenzung

  und Gebühr parken
-
wenn der Durchgangsverkehr nicht behindert wird, auch in
  Verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb der gekennzeichneten
  Flächen
parken


Grüner bzw. gelber Behindertenparkausweis

Ausnahmegenehmigung für Personenkreise:

- schwerbehinderte Menschen mit Mz G,
  bei denen wenigstens ein GdB von 80 alleine infolge
  Funktionsstörungen der unteren Gliedmaßen
  und/oder der LWS und Mz B

 
- wenigstens ein GdB von 70 alleine infolge
  Funktionsstörungen der unteren Gliedmaßen
  und/oder der LWS und ein GdB von wenigstens
 50 infolge Funktionsstörungen des Herzens
  und/oder der Lunge vorliegen


- an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankte Personen,
  bei denen alleine aufgrund dieser Erkrankungen ein GdB
  von wenigstens 60 vorliegt


- Stomaträger mit doppeltem Stoma
  (künstlicher Darmausgang und künstliche Harnableitung)


- vorübergehend Berechtigte, die aufgrund einer Erkrankung, eines
  Unfalles oder nach einer schweren Operation vorübergehend, aber
  dennoch für einen längeren Zeitraum an so starken
  Funktionsstörungen der unteren Gliedmaßen und/oder
  der Lendenwirbelsäule leiden, 
dass ihnen vermeidbare
  Wege erspart werden müssen.



Der gelbe/grüne Parkausweis berechtigt zu
kostenlosen parken:

-  in Fussgängerzonen
- Bewohnerparkbereichen
- verkehrsberuhigten Bereichen
- an Parkuhren und Parkscheinautomaten
- an Stellen, an denen das eingeschränkte Halteverbot oder
  Zonenhalteverbot angeordnet ist
 

Spezielle Ausnahmegenehmigungen
ohne Ausstellung eines Parkausweises, gibt es für:


- Menschen ohne Hände oder Arme (s.g. Ohnhänder bzw. Ohnarmer)
 
  Sie dürfen mit Ausnahmegenehmigung ihre Fahrzeuge gebührenfrei
  auf Parkplätzen mit Parkuhren und Parkscheinautomaten sowie im
  Haltverbot für eine Zone beziehungsweise auf Parkplätzen mit
  zeitlicher Begrenzung ohne Benutzung einer Parkscheibe abstellen.

- Menschen mit einer Körpergröße von 1,39 m oder weniger
 
  Sie dürfen mit Ausnahmegenehmigung an Parkuhren und
  Parkscheinautomaten gebührenfrei zu parken.

 
  Heute waren schon 8 Besucher (16 Hits) auf meiner Homepage! Danke :))  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=