Balkenmangel, na und???
  Reflux
 

Reflux

lat. refluxus = Rückfluss
"von einem Hohlorgan in ein anderes".

gastroösophagealer Reflux

Rückfluss vom Magen (Gaster)
in die Speiseröhre (Ösophagus).

hepatojugulärer Reflux

Blut-Rückfluss vom Herz in die Vena jugularis
externa bei Druck auf die Leber (Hepar).

vesikorenaler Reflux


Harn Rückfluss von der Harnblase (Vesica urinaria)
über den Harnleiter (Ureter) in die Niere (Ren).

**********************************************

gastroösophgealer Reflux
K21.9

Refluxösophagitis


Rückfluss von Mageninhalt und/oder
Dünndarminhalt in die Speiseröhre.

Schon bei gesundem kann ein Refluxösophagitis
auftreten. z.B. nach rechl. Kaffeegenuss, Wein
usw., beim Husten, Pressen, Vorbücken usw.. Da
die Speiseröhre sich schnell wieder entleert,
kommt es nicht zu regelmäßigen Beschwerden,

Bei mangelnder Schlussfähigkeit des unteren
Ösophagussphinkters (Verschlussmechanismus) und
erhöhtem Magendruck treten Beschwerden häufig auf.

Schweregrade einer Refluxösophagitis:

I
Beschwerden ohne Ösophagitis.
Ösophagitis ist eine umschriebene oder
diffuse Entzündung der Speiseröhre.

II
Mit intaktem Epithel (Grundgewebe),
aber vermehrter granulozytärer Infiltration.
Granulozyten sind bestimmte weiße Körperchen.
Sie können die Blutbahn verlassen und ins Gewebe
einwandern. Einige sind in der Lage Krankheitserreger
in sich aufnehmen und zu zerfressen -> "Fresszellen".

III
Ersiv-ulzeröse Ösophagitis.

IV
Pept. Stenose.

Von besondere Bedeutung scheint nicht nur eine erhöhte
Nüchtern-sekretion von Säure in flache Körperlage zu
sein, sondern auch eine Säureüberschichtung des
Magensinhalts nach Mahlzeiten, die bis 1,8 cm
in der unteren Speiseröhre hoch reicht.

Saurer Magensaft wird zwar von der Magenschleimhaut
gut vertragen, nicht dagegen von der Speiseröhreschleimhaut.

Es bilden sich entzündliche Veränderungen bis hin zu
Geschwüren. Sie beginnen am cranioösophagealen
Schleimhautübergang und reichen mehr oder
weniger weit in die Speiseröhre hoch.

Unter Therapie heilen sie aus, können jedoch
Narben hinterlassen, die zu Bewegungsstörungen
der Speiseröhre und damit Schluckstörungen führen.

www.medicoconsult.de/wiki/Refluxkrankheit

 
  Heute waren schon 10 Besucher (22 Hits) auf meiner Homepage! Dankeschön :))  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=