Balkenmangel, na und???
  Spiegelbewegungen
 


Spiegelbildliche Mitbewegungen

Synonyme:
Spiegelbewegungen
syncin
esies d'imitation
mirror movements
identikal imitative corresponding movements


Unwillkürliche identische Bewegungen, die in
homologen Muskeln der Gegenseite, während
einseitiger Willkürbewegungen auftreten
.

Man findet sie bei Patienten mit neurologischen
Syndromen.
Bei Gesunden können im Verlauf
der Entwicklung auftreten und
können auch
willkürlich zum Teil unterdrückt werden.

Spiegelbewegungen hinweisen auf ein Hemisyndrom,
wobei die erkrankte Körperhälfte eine stärkere
Ausprägung der Mitbewegungen zeigen soll.

  Auftreten über ein bestimmtes Alter hinaus
ist ein Zeichen einer Retardierung und eine
Seitendifferenz der assoziierten Bewegungen.

Abnahme von Spiegelbewegungen ist ein Zeichen
der funktionellen Reifung des Nervensystem.

Persistierende Spiegelbewegungen
sind isoliert ohne sonstige neurologische
Einschränkung und
mit zu vermutendem
genetischen Hintergrund, z.B. bei
:

Mißbildungen der occipito (zervikale Übergangsregion)
Arnold-Chiari-Mißbildung
Balkenagenesie
basilärer Impression
Klippel-Feil-Syndrom (zervikale Blockbildung)
Kallmann-Syndrom

Genetisch bedingte Spiegelbewegungen sind kaum
unterdrückbar und der Betroffene ist beim Ausführen
von alltäglichen Bewegungsabläufen beeinträchtigt.

 
  Heute waren schon 11 Besucher (61 Hits) auf meiner Homepage! Dankeschön :))  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=