Balkenmangel, na und???
  Shiatsu
 

Shiatsu

japan: shi=Finger, atsu=Druck

Eine in Japan entwickelte Massagetechnik
mit Wurzeln in der chinesischen Tuina- und der
traditionellen japanischen Anma-Massage.

Shiatsu interpretiert Krankheitsprozesse nach
ähnlichen Prinzipien wie die Akupunktur nämlich
im Energiefluss. Durch eine ausgleichende Massage
der Meridianekommmt es wieder zu einer
Harmoniesierung des Energieflusses.

Ein spezielle Grundgedanke von Shiatsu, wodurch
sich die Metode von der Akupunktur unterscheidet,
ist die sogennante nonverbale Kommunikation zwischen
Behandler und Behandelten. Nur in dem Maß, wie sich
beide aufeinander einlassen, kann deshalb
auch die Therapie wirken.

9 Grundprinzipien

Naturlichkeit
Behandlund mit zwei Händen
senkrechter Druck
Kontinuität durch anhaltenden Kontakt
und sanfte Übergänge
Anlehnen
Mitgefühl
positiver Kontakt
ruhiger Atem
Behandlung aus dem Hara

Hara bedeutet Bauch und damit die Mitte,
das energische Zentrum eines Menschen.


Eine Shiatsu-Behandlung findet meistens im
Liegen statt und dauert ca. 60 Min. Sie eignet
sich sowohl zur allgemeinen Gesunderhaltung als
auch zur Behandlung von Krankheiten, wie zB.:
Kopfschmerzen
Schlafstörungen
Störungen des vegetativen Nervensystem.

**********************************************

Baby-Shiatsu













 
  Heute waren schon 1 Besucher (25 Hits) auf meiner Homepage! Dankeschön :))  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=